Mit dem Herzen gehört... - Kerstin Stieler - die bekannte Geistheilerin mit Hilfe der Engel

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Mit dem Herzen gehört...

Meine Bücher

Mit dem Herzen gehört - meine Erfahrungen als Medium...

Kurzbeschreibung auf dem Buchrücken:

Eben habe ich die Hunde gefragt, ob sie gern Nudelsuppe fressen möchten. Beide sagten: "Oh jaaaaa." Da waren sogar noch Hähnchenfleischstücke drin. Vielleicht sind sie deshalb scharf drauf gewesen. Lächel. Ich muss dazu sagen, normalerweise bekommen sie schon richtiges Hundefutter, aber die Nudelsuppe war übrig und ich schmeiße sehr ungern Essen weg. Jedenfalls fraßen beide, und ich ging in die Küche. Als ich wiederkam, beschlich mich schon so ein Gefühl, als ob die Nubee ALLES, auch Luckys Fresschen gefuttert hat. Also fragte ich: "Hats geschmeckt?" Und Nubee antwortete: "Jaaaaa." Lucky sagte: "Da war ja gar kein Fleisch drin und Nudeln mag ich nicht so gerne." Leider war das ganze Fleisch bei Nubee im Napf. Bissel ungerecht, muss ich zugeben. Dann fragte ich Nubee: "Hast du auch Luckys Fressen aufgefuttert?" Keine Antwort. Ich fragte Raffaela, mein Schutzengelchen: "Was ist mit ihr?" Raffaela: "Sie schämt sich sehr." Dann fragte ich Lucky: "Hat Nubee dein Futter gefressen?" Er sagte: "JAAAAA. Die ist soooo verfressen!" Lächel. Ich fragte Lucky: "Willst du etwas Fleisch fressen?" Er: "Jaaaa juchuuuu Fleisch jippie!" Jedenfalls habe ich das so verstanden. Lächel. Dann gab ich ihm etwas Fleisch aus der Dose und er schmatzte munter drauflos. Er hat sich dann bedankt, dass er doch noch etwas bekommen hat, denn die meiste Nudelsuppe hat ja die Nubee gefressen.

Preis: 5,00 EUR und als Ebook 1,99 EUR

Seitenzahl: 48

ISBN: 978-3-8423-7722-6

Leseprobe:

Es war mal wieder Zeit zum Pipi machen, und auf einmal sagte Nubee: „Ey, du Fettkloß.“ Ich dachte, ich höre nicht richtig und fragte Nubee in Gedanken: „Hast du eben zu Lucky Fettkloß gesagt?“ Sie erwiderte: „Ja, ich meine den dicken Fetten da vorne.“ Ich lache mich weg. Das sagt ja die Richtige ... Eigentlich muss Nubee viel mehr abnehmen, als Lucky.

Ich war gerade in der Küche und die Nubee kam hinterher. Sie setzte sich in die hinterste Ecke, wo Tisch und Stühle stehen. Ich fragte sie: „Was ist denn los, Süße???“ Da sagte sie: „Ich habe Angst.“ Ich fragte: „Wovor denn nur?“ Sie sagte: „Hier sind Geister.“ Ich sagte in Gedanken: „Engel?“ Sie sagte: „Ja, auch und Geister – Verstorbene.“ Ich fragte: „Viele?“ Sie: „Nein, einige, aber ich habe Angst, Mama.“ Ich sagte: „Du brauchst keine Angst zu haben, Liebes.“ Sie: „Nicht?“ Ich: „Nein.“

Die Nubee war gerade zum Kuscheln bei mir, auf einmal fragte sie mich: „Machst du heute Abend Sex mit Papa?“ Lach mich weg. Ganz schön indiskret, das Mädchen. Ich erwiderte: „Das interessiert dich sehr, ne?“ Sie: „Jaaaaaaaa.“ Ich sagte: „Weißt du denn überhaupt, was Sex ist?“ Sie: „Ich glaube schon ... Ich will ja immer mit Lucky Sex haben, aber der kann ja nicht mehr.“ Dann fragte ich: „Lucky, willst du Sex haben mit Nubee?“ Er: „Neeeeeeee.“ Ich: „Warum denn nicht?“ Lucky: „Die ist mir zu fett.“ Nubee: „Ich bin nicht fett – höchstens vollschlank.“

Ich habe gerade gedacht: „Hach, ich muss noch das Haus putzen.“ Die Nubee war natürlich wieder bei mir und sagte: „Putzen? Darf ich auch putzen?“ Ich: „Du kannst doch gar nicht putzen!!!“ Sie: „Ich kann doch Poporumrutschen!“ Ich: „Du willst Poporumrutschen?“ – „JAAAA.“ Ich: „Neee, ich mache lieber alleine sauber, Süße.“ – „Ok.“


 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü